Logo VWFD banner

Sommerfest im Tierheim Brandenburg 2007

von Martin

Am 26. August 2007 war die Regionalgruppe Berlin/Brandenburg des Vereins der Wellensittich-Freunde Deutschland e.V. (VWFD) zum Sommerfest des Tierheims des Tierschutzvereins Brandenburg eingeladen. Das Tierheim feierte sein 10-jähriges Bestehen und freute sich, dass zu diesem Anlass auch ein Stand des VWFD vertreten war.

Wir wollen euch hier einen kleinen Einblick in den Tag geben und euch nachträglich ein wenig daran teilhaben lassen, nicht zuletzt an unserem königlichen Besuch.

In der Sache der Wellensittich-Aufklärung waren unterwegs: unsere Berliner Mitglieder Christine (“Elster”), Martin, Renate (“Mieze”) und unsere Zweite Vorsitzende und Regionalleiterin Claudia (“PuCo”).
Renate sammelte uns mit ihrem Auto in Berlin ein und wir fuhren in das schöne, ca. 60 Kilometer von Berlin entfernte, Brandenburg an der Havel.
Im Gepäck hatten wir dabei:

  • Einen Tapeziertisch, einen Pavillon, Stühle, Dekomaterial.
  • Flyer, Plakate, Info-Broschüren.
  • Stangen, Äste, Brettchen, Hölzer, Schaukeln, Seile, Leitern.
  • Futtermischungen, Hirse, einen Obst- und Gemüsekorb, Gräser.
  • Von unserem Mitglied Martina (“sternträumerin”) gebackene Wellikekse.
  • Verschiedene Sorten Einstreu.
  • Transportkäfig, Badehaus, Korkröhren, “Miniatur”-Wellibaum.
  • Den “So-Nicht-Käfig”.
  • Verschiedene Kleinigkeiten.

Der Stand wurde aufgebaut und ab 13 Uhr waren die Türen des Tierheims für die Besucher geöffnet.

Plakat

Das lokale Einladungsplakat.

Tierheim Eingang

Links: Das Hauptgebäude des Tierheims.
Rechts: Der Eingang.
Der Eintritt betrug für Erwachsene 1 €, für Kinder 50 Cent. Die Einnahmen werden für den Neubau der Hundequarantäne verwendet.

Unser Team

Das Team. Von links nach rechts: Renate, Christine, Claudia.

Auf dem obigen Bild seht ihr schon einige der Dinge, die zur Information der Besucher auf dem Tisch aufgebaut wurden. Ganz links: Dosen mit verschiedener Einstreu, daneben der Transportkäfig. An dem großen Vogelkäfiggitter sind Äste, Leitern, Brettchen usw. befestigt.
Für das Zur-Verfügung-Stellen der Sachen für gehandicapte Wellensittiche noch einmal vielen Dank an unser Mitglied Andrea (“AndreaT”, Handycapvoliere).
Die Besucher sind immer wieder fasziniert und interessiert, wenn sie hören, dass auch behinderte Vögel noch ein schönes Leben haben können.

Tischauslagen Tischauslagen

Der Tisch aus der Vogelperspektive und von der Seite.

Unser Team

Der “So-Nicht-Käfig” mit Informationen, warum eine Haltung so nicht in Ordnung ist.

Sämereien Futtermischungen Rispen Wildkräuter Gollywoog® Buchenholzgranulat

Einige Impressionen des Tisches im Detail: Die Futtergläser, Hirse, der Obst- und Gemüsekorb mit Basilikumtopf und Golliwoog, Gräser, verschiedene Sorten Einstreu …

Flyer Transportkäfig Sitzbrettchen Behindertenleiter

… die VWFD-Flyer und der Transportkäfig aus der Vogelperspektive.

Informationsgespräche Informationsgespräche Informationsgespräche Informationsgespräche

Der Stand des VWFD war gut besucht, es wurden viele Beratungsgespräche geführt.

Hoher Besuch

Hoher Besuch am Stand - die amtierende Havelkönigin Yvonne Fritzsch, hier im angeregten Gespräch mit unserer Zweiten Vorsitzenden.

Grundsteinlegung

Aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des Tierheims setzte die Oberbürgermeisterin von Brandenburg, Frau Dr. Dietlind Tiemann, den Grundstein für die neue Hundequarantäne-Station.
Nach dem Ausbau von drei vorhandenen Häusern ist die Hundequarantäne das vierte Haus, das auf dem Gelände errichtet wird.

Gruppenfoto

Die Oberbürgermeisterin von Brandenburg, Frau Dr. Tiemann (ganz links) und die Leiterin des Tierheims, Frau Grit Dreske (2. von rechts).

Informationstafeln Hundezwinger

Links: Auf dem Gelände des Tierheims waren Tafeln mit Bildern angebracht, die den erschreckend schlechten Zustand der Anlage vor den langjährigen Renovierungsarbeiten zeigten. Das Grundstück, auf dem sich vorher eine Tierklinik der GUS-Truppen befand, konnte vom Tierschutzverein Brandenburg und Umgebung e.V. im August 1997 erworben werden.
Rechts: Die Hundezwinger. Für jeden Hund gab es einen Zettel an den Gittern, mit Angaben zu Name, Alter, Eigenschaften.

Hund Hund Katze

Leider gab es sehr viele Hunde und Katzen, die auf ein neues, schönes Zuhause hofften. Vielleicht hatten ja einige an diesem Tag Glück …

Wegweiser

Ein kleines Trostpflaster: Es waren an diesem Tag keine Vögel da, die sonst im ersten Stockwerk des Haupthauses den Kleintierraum beherbergen.
Zum Wegweiser: Die Kuchen waren alle hausgemacht und schmeckten wirklich lecker.

Tierheim-Schild

Gegen 18 Uhr ging das Sommerfest, mit viel Unterhaltung und vielen Besuchern, langsam seinem Ende entgegen.
Zeit für uns, einzupacken und die Heimreise anzutreten. Bis zum nächsten Mal, im Tierheim Brandenburg an der Havel.

Zurück zur Übersicht der Infostände