Logo VWFD banner

Wellensittiche - ja oder nein?

Viele Menschen verspüren im Lauf ihres Lebens den Wunsch nach einem Haustier. Dieser Schritt sollte jedoch in jedem Fall gut überlegt sein, damit das Zusammenleben reibungslos ablaufen kann. Bevor man sich für Wellensittiche entscheidet, sollte man sich daher einige Fragen stellen:

Will ich nur einen Wellensittich?

Diese Frage muss angesichts der Tatsache, dass Wellensittiche Schwarmvögel sind, von jedem verantwortungsbewussten Tierfreund mit "Nein" beantwortet werden. Die Einzelhaltung eines Wellensittichs ist nicht artgerecht; man sollte sich daher von Beginn an auf zwei Sittiche einstellen.

Will ich zahme Schmusetiere?

Mindestens zu zweit

Wellensittiche sind keine Schmusetiere, die man nach Belieben knuddeln kann. Die kleinen Australier haben einen ausgeprägten Charakter und können sehr eigenwillig sein und durchaus von ihren krummen Schnäbeln Gebrauch machen. Es hängt ganz vom Charakter eines Vogels ab, ob dieser zahm wird oder nicht. Mancher Vogel ist auch im Schwarm nach wenigen Tagen so zutraulich, dass er auf die Hand kommt und sich kraulen lässt. Ein anderer Vogel mag sein ganzes Leben in Einzelhaltung verbringen und wird nie zahm, weil es einfach nicht seinem Charakter entspricht.
Zahmheit ist also kein Grund für Einzelhaltung!
Beobachtet man dagegen die Wellensittiche aufmerksam, so kann das sehr entspannend sein und oft unterhaltsamer als jedes Fernsehprogramm. Bringt man dazu noch genug Geduld und Hirse als Bestechungsmaterial auf, so können auch paarweise oder im Schwarm gehaltene Wellensittiche zahm werden und akzeptieren ihre Menschen als Teil ihres Lebens.

Sind Wellensittiche auch geeignete Haustiere für Kinder?

Es spricht nichts dagegen, dass verantwortungsbewusste Kinder Wellensittiche als Haustiere halten. Allerdings sollte man sich auch schon Gedanken über die Zukunft machen, denn Wellensittiche können bei guter Pflege über 10 Jahre alt werden.
Man sollte sich also schon bei der Anschaffung überlegen, was mit den Vögeln passiert, wenn das Kind später im Rahmen seiner Ausbildung umziehen muss und die Vögel nicht mitnehmen kann oder will. Ist man als Eltern bereit die Verantwortung für die Tiere zu übernehmen, auch wenn ein Kind nach einiger Zeit schlichtweg das Interesse an den gefiederten Mitbewohnern verliert? Wellensittiche sind kein Spielzeug, dass man mangels Interesse einfach in die Ecke stellen und vergessen kann wie ein Stofftier. Hier gibt es natürlich immer noch die Möglichkeit den Vögeln ein neues Zuhause zu suchen. Für die Tiere bedeutet dies allerdings immer Stress, wenn sie aus ihrer vertrauten Umgebung herausgerissen werden.

Was kosten Wellensittiche?

Die Sittiche selbst sind schon für relativ wenig Geld zu bekommen, man muss aber für die Erstausstattung mit Kosten von ca. 200 € rechnen. Pro Monat muss dann noch das Geld für die laufenden Kosten - Körnerfutter, Kolbenhirse, Gemüse und Obst, Einstreu, eventuell neues Spielzeug - aufgebracht werden.
Die Kosten für eventuell anfallende Tierarztbesuche sollte man nicht unterschätzen, hier können recht schnell Beträge von über 100 € entstehen. Sollte ein Vogel chronisch krank werden, fallen dauerhaft Tierarztkosten an. Auch sind gute vogelkundige Tierärzte rar, sodass man mit längeren Anfahrtswegen, einem entsprechenden Zeitaufwand und den Fahrtkosten rechnen muss.
Viele Wellensittichhalter sind aus diesem Grund dazu übergegangen, ein spezielles Sparbuch zu führen, auf das jeden Monat ein fester Betrag eingezahlt wird und das als finanzielles Polster für diese Extra-Ausgaben dient. Denselben Zweck erfüllt eine Spardose, in der in regelmäßigen Abständen Geld zurückgelegt wird.

Wie viel Lärm und Dreck machen Wellensittiche?

Wellensittiche bedürfen einer gewissen Pflege - wie jedes Haustier

Hält man Wellensittiche in der Wohnung, so wird der Staubsauger bald zum täglichen Begleiter. Federn und Vogelsand fallen nicht nur in den Käfig, sondern verteilen sich im ganzen Raum und müssen täglich aufgesaugt werden. Auch sollte man bedenken, dass Wellensittiche alles mit dem Schnabel untersuchen müssen, was irgendwie interessant aussieht. Tapeten und Bücher werden ebenso gerne zerpflückt wie Obst und Gemüse, und nicht jeder findet rote Erdbeerflecken auf weißer Tapete ansprechend.
Wellensittiche sind sicher nicht die lautesten Krummschnäbel, aber gerade die männlichen Tiere plappern oft den ganzen Tag ohne Unterbrechung. Die Hennen sind zwar ruhiger, können aber vereinzelt ebenfalls sehr laut werden und neigen eher zu lautem Gemecker als die Hähne. Und natürlich wird jeder Wellensittich versuchen andere Geräuschquellen, wie etwa Fernseher oder Radio, zu übertönen.

Bin ich allergisch gegen Wellensittiche?

Vogelfedern lösen nicht selten eine Allergie beim Menschen aus, daher sollte man schon vor der Anschaffung der Tiere klären, ob jemand im Haushalt allergisch auf Federn reagiert.
Wenn die Tiere nach einiger Zeit deswegen abgegeben werden müssten, wäre das für alle Beteiligten eine traurige Angelegenheit. Gerade Kinder gewöhnen sich schnell an Haustiere und für die Vögel bedeutet ein weiterer Umgebungswechsel innerhalb weniger Wochen sehr viel Stress.

Ist die Betreuung der Tiere während eines Urlaubs oder Krankenhausaufenthalts gewährleistet?

Wer sich ein Tier anschafft, sollte sich unbedingt im Vorfeld über eine möglicherweise notwendig werdende Urlaubsbetreuung Gedanken machen.
Doch auch wenn man der Tiere zu liebe auf Urlaube verzichtet, kann es immer Vorkommnisse geben, die es notwendig machen, dass der Halter einige Tage, Wochen oder sogar Monate außer Haus ist.
Die Betreuung mehrerer Vögel in Pensionen oder bei Freunden kann teuer werden, für die Tiere Stress bedeuten und nach langem Aufenthalt auch Quälerei werden, wenn sie sich von neuen Freunden trennen müssen.
Doch auch die Betreuung zuhause kann Nachteile bringen - vielleicht sind die Vögel zu lange am Tag allein, haben nicht genügend Freiflug. Eine große Vogelschar bringt auch für einen Betreuer viel Arbeit.
Aus all diesen Gründen heraus ist es notwendig, sich bereits bei der Anschaffung darüber Gedanken zu machen, wie man vorgehen will. Denn ein "Ich fahre nicht in Urlaub" gilt hier nicht.

Habe ich genügend Platz für Wellensittiche?

Wellensittiche benötigen ein ausreichend großes Vogelheim, schon bei zwei Tieren sollte eine Grundfläche von 80 x 50 cm nicht unterschritten werden. Auch sollte man den Vögeln Spielplätze oder einen Vogelbaum zur Verfügung stellen, die sie bei ihrem Freiflug als Aufenthaltsorte nutzen können. Vor allem in kleineren Zimmern kann dies eine starke Veränderung der Einrichtung bewirken.

Darf ich in meiner Wohnung überhaupt Wellensittiche halten?

Wellensittiche gelten als Kleintiere und deren Haltung kann kein Mietvertrag verbieten. Dies bezieht sich jedoch nur auf eine Anzahl von bis zu vier Wellensittichen. Um sich Probleme zu ersparen, sollte man von Anfang an dem Vermieter gegenüber ehrlich über die Anzahl der Vögel Auskunft geben.

Vertragen sich Wellensittiche mit meinen bereits vorhandenen Haustieren?

Das Zusammenleben verschiedener Tierarten läuft nicht immer reibungslos ab, daher sollte man sich vorher über die Bedürfnisse der einzelnen Tiere klar werden. Meist hilft eine räumliche Trennung dabei, die verschiedenen Probleme zu vermeiden. Hier gehen wir nochmals näher auf die verschiedenen Tierarten ein.

Über diese Fragen sollte man ruhig etwas länger nachdenken, immerhin geht es darum, sein Leben für die nächsten Jahre mit den gefiederten Hausgenossen zu teilen. Eine zu schnell getroffene Entscheidung wird man daher bald bereuen.
Auf keinen Fall sollten Haustiere ein Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk darstellen.
Kommt man nun nach reiflicher Überlegung zu dem Schluss, dass man zweien oder auch mehreren Wellensittichen ein Zuhause bieten möchte, so steht dem Einzug der gefiederten Mitbewohner nichts mehr im Weg.