Logo VWFD banner

Behindertengerechte Leiter

Leiter zum Spielplatz

Problem: Man hat einen tollen Spielplatz für seine Wellis gebaut und dann bemerkt man, dass die Flugunfähigen ihn nicht benutzen können, da sie ihn nicht erreichen.

Man kann den "Fußgängern" helfen, indem man ihnen eine behindertengerechte Leiter zur Vergügung stellt.

Folgendes Material wird benötigt:

  • Einen langen, dicken Ast
  • Mehrere dünne Äste (ca. Dicke des kleinen Fingers)
  • Holzschrauben
  • Bohrer und Akkuschrauber
  • Säge

Schritt 1:

Bohrungen für die Sprossen

Der dicke Ast wird auf eine Länge gebracht, dass er in einem, nicht zu steilen, Winkel auf den Spielplatz passt. Die Astenden werden entspechend abgeschrägt, um einen besseren Stand zu gewährleisten.

Schritt 2:

Jetzt bohrt man, quer durch den Ast, in Abständen von 4-5 cm. Die Bohrungen müssen so groß sein, dass die kleinen Aststücke hindurch passen. Tipp: Falls man keinen großen Bohrer hat, gibt es Flachfräsbohrer, die man verwenden kann, nachdem man mit einem kleineren Bohrer vorgebohrt hat.

Schritt 3:

vorbohrenSprossen verschrauben

Jetzt steckt man die kleinen Aststücke in die vorhandenen Löcher und befestigt sie, von der Unterseite, mit Holzschrauben. Dazu bohrt man mit einem dünnen Bohrer, durch die spätere Unterseite der Leiter bis ca. in die Mitte der Aststücke, vor. So lassen sich die Schrauben leichter eindrehen und das Holz reißt nicht.

Schritt 4:

Klemmnut einbringen

Die Leiter ist nun fast fertig. Damit sie nicht wegrutschen kann, werden an den Astenden Nuten eingesägt, die dann im Käfiggitter einrasten können und somit der Leiter ausreichend Halt geben und auch ein seitliches Drehen verhindern.

Jetzt kann man die Leiter an den Spielplatz anbringen und die “Fußgänger” können barrierefrei mit ihren Freunden spielen.