Logo VWFD banner

Hängespielplatz

So sieht das Spielgerät aus

Benötigt werden:

  • Einige ungespritze Äste, Lianen etc.
  • Seile
  • Brett (in unserem Beispiel 37 x 37 cm)
  • Leisten
  • Dünne Seile oder Kabelbinder zum Fixieren
  • Säge
  • Bohrer
  • Leim
  • Deckenhaken

Schritt 1:

Ausgehend von allen vier Ecken jeweils ein Loch in das Brett bohren (Lochdurchmesser entspricht dabei dem Seildurchmesser). Der Abstand von Loch zu Außenkante ist frei wählbar. Je kleiner der Abstand ist, umso weniger Astüberstand nach der Verkreuzung sollte man einplanen, sonst stehen die Enden über die Grundfläche hinaus und der Vogelkot fällt auf den Boden. Je größer der Abstand, umso geringer bleibt der Raum im Inneren der Astverkreuzungen.

Schritt 2:

Leisten befestigen

Nun die Leisten zusägen (in unserem Beispiel 4 x 37cm). Die Leisten auf die Seiten der Grundfläche leimen. Überstehender Leim muss nach dem Trocknen entfernt werden.

Schritt 3:

Die Seilverknotung unter dem Boden

Vier Seile so abmessen und zuschneiden, dass der gewünschte Abstand der Grundfläche zur Decke mit der Seillänge identisch ist. Für die Verknotung unter dem Brett benötigt man je nach Seilart noch gute 50cm Länge zusätzlich. Bitte die Brettdicke beachten. Die Seile werden durch die Bohrlöcher geführt und unter der Grundfläche verknotet.

Schritt 4:

Äste befestigen

Äste auf gewünschte Länge zuschneiden. In geeigneten Abständen schiebt man die Äste durch die Verflechtungen der Hängeseile. An den Astkreuzungen fixiert man die Äste mit dünnen Seilen oder Kabelbinder. So werden nach und nach Etagensitzplätze gefertigt. In gewünschter Höhe angekommen, werden die Enden der Aufhängeseile verknotet und mit einer Schlaufe versehen (schön eng ziehen, damit kein neugieriger Welli seinen Kopf hindurchstecken kann).

Schritt 5:

Nun können die Etagen mit Spielzeug versehen werden. Deckenhaken in die Decke und das Spielgerät an der Schlaufe aufhängen. Zum Schluss noch etwas Geduld aufbringen, bis die Zwerge es erobern.

 

Nok genießt seinen Hängespielgerät in vollen Zügenauch Kes sitzt hier gern

Wir möchten dem Vereinsmitglied albmaid für diese Bastelidee danken.