Logo VWFD banner

Der Welli – Wohlfühl - Spielplatz

Hier eine Anregung, wie man mit einfachen Mitteln, ein wenig handwerklichem Geschick und Spaß am Basteln, einen schönen Spielplatz für Wellensittiche bauen kann.

Spielplatz

Benötigt werden:

  • 1 Holzbrett
  • 4 dicke Äste
  • 4 bis 6 dünnere Äste
  • Holzschrauben
  • Sisal- oder Paketschnur
  • Wahlweise ausgehöhlte Kokosnüsse

Schritt 1:

Das Holzbrett bildet die Basis für den Spielplatz. Form und Größe kann man beliebig seinen Wünschen und Platzverhältnissen anpassen. Um die nötige Standfestigkeit zu erhalten, sollte es min. 1 cm stark sein. Ecken und Kanten müssen glatt und frei von Splittern sein.
Dann bohrt man 4 Löcher in die Ecken, jeweils ca. 2 cm von den Außenkanten entfernt. Der Bohrer sollte etwas dünner als die Holzschraube sein. Wichtig: Das Holz reißt nicht aus, wenn es gut vorgebohrt ist. Die Löcher von unten am besten ansenken, damit der Schraubenkopf nicht hervorsteht.

Schritt 2:

Die vier dicken Äste werden nun auf die gewünschte Länge gesägt und an einem Ende in Längsrichtung vorgebohrt. Nun kann man sie einfach und ohne großen Kraftaufwand mittels Holzschrauben auf dem Brett befestigten.

Schritt: 3

Ist das Grundgerüst fertig, kann man nach Belieben Querverbindungen aus dünneren Ästen am Spielplatz anbringen. Die Verstrebungen dienen als Sitzplatz und verschaffen dem Gerüst zusätzlich Stabilität. Die Äste können mit kleinen Schrauben oder auch nur mit Seil oder Schnur befestigt werden.

Schritt: 4

Das Klettergerüst kann jetzt mit weiteren Streben, Sitzseilen oder Schaukeln ausgebaut werden, ganz nach den Vorlieben ihrer späteren Benutzer.

Schritt: 5

Spielplatz mir Leiter

Ausgehöhlte Kokosnüsse sehen nicht nur schön aus, sie sind auch sehr beliebt und knabberfest. Zur Befestigung am Spielplatz schneidet man eine dünne Scheibe eines dicken Astes ab. Diese passt man dann an die Wölbung der Kokosnuss an. Anschließend leimt man das Aststück an die Unterseite der Nuss. Es ist darauf zu achten, dass kein Leim an den Seiten herausläuft. Wenn der Leim getrocknet ist, kann man Kokosnüsse an den Ästen (von unten durch den Ast) festschrauben.

Tipp:

Wenn man umlaufend am Basisbrett dünne Holzleisten anbringt, kann man prima Sand oder andere Einstreu auf dem Boden verteilen und den Spielplatz auf diese Weise einfacher sauber halten.